Energieversorgung mit Strom aus der Kraft der Sonne

Geplant ist, den greenenergyPARK mit Strom und Wärme aus einem Geothermiekraftwerk zu versorgen. Eine Vorstudie hat die geowissenschaftlichen Rahmenbedingungen und die Wirtschaftlichkeit bereits positiv beurteilt. Derzeit wird eine vom Land Niedersachsen geförderte Machbarkeitsstudie durchgeführt. Es wird erwartet, dass ab dem Jahr 2017 ein Geothermiekraftwerk rund 3 MW elektrische Energie und 21 MW thermische Energie liefern wird. Vorrangiges Ziel ist es jedoch die gewonnene Energie in nachgelagerten Schritten (z.B. Wasserstoffproduktion durch Elektrolyse oder Umwandlung zu Erdgas durch Methanisierung) für automotive Prozesse zu „veredeln“.

Auf einer Freifläche direkt am greenenergyPARK wurden insgesamt 5400 Solarmodule aufgestellt. Deren größtmögliche Gesamtleistung beträgt 1 Megawatt Peak (mwp).

Der Strom aus den Solarzellen soll zusätzlich dazu beitragen, die Unternehmen im greenenergyPARK zu versorgen. Die Photovoltaikanlage gehört zum Gesamtkonzept des Parks. Das Konzept für das Gebiet sieht nicht nur die Ansiedlung von Betrieben aus der Branche der erneuerbaren Energien vor, sondern auch deren Versorgung aus regenerativen Quellen. Ziel ist es, eine nahezu CO2-freie Produktion zu ermöglichen.